Training Baby! Training

 

Du willst es praktisch umsetzen?
Dann vereinbare dir gerne ein Erfolgsgespräch.

Gerade habe ich die Einladung für den heutigen Königinnen-Call geschrieben. Wir nähern uns dem Ende und die Teilnehmerinnen haben jetzt (beinahe) alles, was sie an Wissen brauchen, damit ihre Träume Wirklichkeit werden.

Ich hätte auch sagen können, damit sie bewusst erkennen, an welcher konkreten Stelle in diesem Prozess, sie bisher immer „aussteigen“, welche Entscheidungen (unbewusst) sie bisher von der Zielgerade abgebracht haben und auf welches Detail sie speziell achten können, damit sie ihre Ziele (=Wünsche) auch wirklich erreichen.

Deswegen geht es diese Woche um Training.
Denn Training ist in meinen Augen eines der Details, die oft übersehen werden. Viele wissen im Grunde gar nicht, was damit gemeint ist. Deswegen gehe ich in dem Modul ausführlich darauf ein.

Trainierst du?

Im Sport machen es viele. Wobei Training sich in meinen Augen von reinem Sport unterscheidet.
Training heißt Wiederholung, um ein Ziel in der Zukunft zu erreichen. Also auf etwas hin zu trainieren. Sich darauf vorzubereiten.
Für einen Wettkampf. Ein Event. Ein Auftritt.

Und wie ist es in deinem Business? Trainierst du da?

Zum Beispiel deine Verkaufsgespräche? Deine Fähigkeit zu schreiben? Deine Preisgespräche?

Gerade im Business erlebe ich es so oft, dass nicht trainiert wird. Ich hoffe, dass du nicht zu denen gehörst, die glauben, es reicht, deine Preise zu erhöhen und dann kannst du das im nächsten Gespräch einfach so aussprechen.
Und wenn es dann nicht klappt, dann suchst du die Geldblockade oder schiebst es auf deinen Selbstwert.

Dabei hätte es gereicht, wenn du einfach zum Beispiel den Satz: Meine Behandlung liegt bei 120 Euro (anstatt 80) 100 Mal ausgesprochen hättest, bevor du es deinem Klienten sagst. Laut. Leise im Kopf. Vor dem Spiegel. So lange bis es flüssig über deine Lippen geht.

Das ist Training.

Training ist das Backstage-Üben, damit du es beherrschst, wenn du vor deine Kunden (die Öffentlichkeit/Bühne) trittst.

Mhmm….okay. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und mache eine Ausnahme. Weil hier hauptsächlich Frauen lesen, die hohe Ansprüche an sich selbst haben. Bei deinem Angebot (also das, was du anbietest: Coaching, Massage, Webseite machen, heilen…) da bist du fit genug. Fokussiere dich beim Training doch mal auf die anderen Bereiche, die du sonst nie trainiert hast. Wahrscheinlich ist das genau die Veränderung, die neue Erfolge bringt.

Training gilt übrigens auch fürs Mindset und all die Techniken dafür.

 

Heute in der Session über ich mit den Teilnehmerinnen Mindsetübungen, die ich in meinem Premuim-Programm Lebe die Königin in dir  teile. Sein-Tun-Haben-Praxis und Fokus-Rad zum Beispiel. Denn auch da ist Training extrem wichtig. Die ersten 10 bis 20 sind zäh, frustend und es kommt leicht das Gefühl auf, dass das eh nichts bringt.

Aber, wenn wir es dann zusammen machen (ich coache jede, die will, live da durch), dann macht es plötzlich Sinn, es bewegt sich was und es funktioniert! Dann fällt es auch später alleine viel einfacher.

Training Baby! Training!

Denn dann kannst du, wenn es ernst wird, wenn es drauf ankommt, die Technik gekonnt einsetzen, das Gespräch souverän führen (und welcher Kunde will keine souveräne Begleitung) und deinen Preis selbstverständlich nennen (und das Ding mit der Blockade vergessen, die du zwar jahrelang suchst, aber eh nie finden wirst…)

Training. Was willst du trainieren?

Und wenn du im Sport schon mal trainiert hast, dann weißt du ja, dass ein Plan dazugehört (und ein Ziel) und die Kontrolle, ob du es wirklich gemacht hast. Aber das ist ein anderes Modul in der Königin und auch ein anderer Blogartikel.

 

 

Was wäre, 

wenn es gar nicht Zeit, fehlende Kunden oder deine mangelnde Reichweite sind, warum du nicht den Umsatz hast, den du gerne hättest?

Willst du die wahre Ursache erfahren?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du meinen Beitrag kommentierst, werden deine Daten nur im Rahmen deines Kommentars gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Es gilt meine Datenschutzerklärung.